PfeilGrafik MdJGrafik NVSGrafik

ECLAT Konzert 7

Stuttgart / Theaterhaus / T4

### for English version please see below ###


Marianthi Papalexandri-Alexandri: Distanz

Installation für Violoncello, Objekte und Elektronik (2017/18) UA


Séverine Ballon, Violoncello

Nach dem großen, an Botschaften reichen „Tableau vivant“ des Vorabends eröffnet eine poetische Miniatur die Samstagskonzerte. Auch sie verbindet Klanginstallation mit musikalischer Geste. Die knapp halbstündige Performance lebt von der kinetischen Energie zwischen Marianthi Papalexandri-Alexandris Motoren und Séverine Ballons Violoncello. Lange Spezialbänder verbinden die auf das Instrument aufgezogenen Kontrabasssaiten mit den Motoren. Eine Sequenz eleganter minimaler Bewegungen entfaltet im Verlauf des Stücks mikro-komplexe liegende Klang-Loops, Vibrationen und Texturen. Ein Licht-Konzept visualisiert den Klang, es entsteht ein Mikro-Hör-Theater voller Schönheit und Konzentration.


Weitere Vorstellungen: 7b 16:15 und 7c 18:15 Uhr



Marianthi Papalexandri-Alexandri: Distanz

installation for cello, objects and electronics (2017/18) world premiere


Séverine Ballon, cello

After the large ‚tableau vivant‘ of the previous evening, rich in messages, a poetic miniature opens Saturday’s concerts. This too combines sound installation with musical gesture. The almost half-hour performance feeds off the kinetic energy between Marianthi Papalexandri- Alexandri’s motors and Séverine Ballon’s cello. Long custom-made bands connect the strings on the cello, which are in fact double bass strings, with the motors. In the course of the piece, a sequence of elegant, minimal movements unfolds micro-complex sustained sound loops, vibrations and textures. Carefully-conceived lighting visualizes the sounds, creating a microsonic theatre full of beauty and concentration.


Further performances: 7b 4.15 pm and 7c 6.15 pm

Zurück