scroll down Programm  scroll down news

ECLAT Festival Neue Musik Stuttgart hybrid
3. bis 7. Februar 2021

Live-Konzerte aus dem Stuttgarter Theaterhaus, Eigenproduktionen, hybride Formate
sowie zahlreiche Hintergrundinformationen, Interviews, Chatrooms, Meeting the Artists, Games u.v.a.m.

Das interaktive Webportal samt Kartenvorverkauf wird spätestens am 27. Januar geöffnet.

Lesen Sie hier das Editorial der Festivalleiterin Christine Fischer zur ersten ausschließlich digitalen Ausgabe von ECLAT.

 

Live concerts from the Theaterhaus Stuttgart, in-house productions, hybrid formats
as well as numerous background information, interviews, chat rooms, meeting the artists, games and much more.

The interactive web portal including advance ticket sales will open on 27 January at the latest.

Read the editorial by festival director Christine Fischer on the first exclusively digital edition of ECLAT.

 

 

 

Programm

Im Fokus der digitalen Kunst-Ausstellung steht der Dialog zwischen den Generationen, aber auch zwischen dem offiziellen und dem informellen Paradigma ...

The focus of the digital art exhibition is the dialogue between the generations, but also between the official and the informal paradigm ...

VOICE AFFAIRS
eine experimentelle Begegnung / an experimental encounter
von und mit Aya MetwalliUA, Youmna SabaUA, Samir Odeh-TamimiUA, Manolis ManousakisUA, Dániel Péter BiróUA, Cynthia ZavenUA, Raed YassinUA , dem Filmemacher Panos Aprahamian und den Neuen Vocalsolisten

Preisträgerkonzert zum 65. Kompositionspreis* der Landeshauptstadt Stuttgart
Awards Concert for the 65th Composition Prize* of the City of Stuttgart
mit Werken von Laure M. Hiendl* und Matthias Kranebitter* sowie Isabel Mundry
Marco Blaauw und Markus Schwind, Trompete, | Gunde Jäch, Violine
Viktoriia Vitrenko und Natasha Lopez, Stimmen

SWR2 JetztMusik in ECLAT

Werke von Marco DöttlingerUA, Leopold HurtUA,  Enno PoppeDE, Wolfgang MotzUA
Trio Greifer | SWR Vokalensemble | Leitung Bas Wiegers

Marta Gentilucci: Canzoniere I und II DE

Sarah Maria Sun, Sopran | Vanessa Porter, Perkussion
Neue Vocalsolisten
IRCAM Paris

 

ECLAT Konzert 5

ECHOES - VOICES FROM BELARUS UA

Eine täglich wachsende Erzählung über das belarusische Drama, ausgedrückt durch Kurz-Videos von Künstler*innen aus Belarus, begleitet durch musikalische Echos von europäischen Komponist*innen. / A daily growing narrative about the Belarusian drama, expressed through short videos by Belarusian artists, accompanied by musical echoes by European composers.

weiterlesen / read more

CHATROOM ist eine interaktive Performance-Veranstaltung: ein Labyrinth von neuer Musik und Tanz, das für ein einzigartiges Online-Erlebnis geschaffen ist / an interactive performance event: a labyrinth of new music and dance created for a unique online experience

 

Kammerkonzert
mit Werken von Iris ter SchiphorstUA, Enno Poppe, Alexander SchubertUA der Neufassung

Jeremias Schwarzer, Blockflöte | Ensemble Resonanz | Leitung Peter Rundel

textural swing

'A' TRIO
mit Mazen Kerbaj, Sharif Sehnaoui und Raed Yassin

Kammerkonzert
Günter Steinke: Der SandmannUA
nach einem Nachtstück von E.T.A. Hoffmann
Ensemble ascolta

SWR2 JetztMusik in ECLAT

mit Werken von Franck BedrossianUA, Zeynep Gedizlioğlu und Kristine TjøgersenUA

SWR Symphonieorchester | Leitung: Pablo Rus Broseta

Kammerkonzert
Werke von Anda KryeziuUA, Emilio GuimUA, Matias Vestergård-HansenUA und Ricardo EizirikUA

ensemble recherche

Alone Together
mit Werken von Anna SowaUA, Pierluigi Billone, Georges AperghisUA*, Christopher TrapaniUA*
Uli Fussenegger, Kontrabass | Yaron Deutsch, Gitarre

Ein Film von Wiebke Pöpel / D/IT/CH 2020, 90 Minuten
erstmals mit englischen Untertiteln

for the first time with English subtitles!

Maria Kalesnikava (Belarus)
erhält den Menschenrechtspreis der Gerhart und Renate Baum-Stiftung
receives the Human Rights Prize of the Gerhart and Renate Baum Foundation

Laudatio: Gerhart Baum, Bundesinnenminister a.D. / Werke von Luigi Nono und Silvia RosaniUA

Georges Aperghis: Der Lauf des Lebens
für Stimmen und Instrumentalensemble (2019/20)

Neue Vocalsolisten | Klangforum Wien | Leitung Emilio Pomárico

Aufnahme der Uraufführung am 4.9.2020 in der Philharmonie Berlin
Recording of the premiere on 4.9.2020 at the Philharmonie Berlin

 

 

 

News

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Top