ECLAT Logo

ECLAT Konzert 3

/ Stuttgart / Theaterhaus / T3

Tristan Murail: Portulan
Zyklus für acht Musiker (1999 bis 2018) DE/UA des vollständigen Zyklus / 60’

Seven Lakes Drive / Feuilles à travers les cloches / Dernières nouvelles du vent d’ouest / Une Lettre de Vincent / Garrigue / Paludes / Les Ruines circulaires / La Chambre des cartes


Ensemble l’Itinéraire
Leitung Mathieu Romano

 

Gefördert durch
impulsneuemusik. Deutsch-französischer Fonds für zeitgenössische Musik


Die Aufführung ist Teil des Frankreich-Schwerpunkts in ECLAT 2018
mit freundlicher Unterstützung
durch das Institut Français
Logo Institut Francais

### for English version please see below ###

Seven Lakes Drive
für Flöte, Klarinette, Horn, Klavier, Violine und Violoncello (2006)
Feuilles à travers les cloches
für Flöte, Violine, Violoncello und Klavier (1998)
Dernières nouvelles du vent d’ouest
für Viola, Horn, Klavier und Schlagzeug (2011)
Une Lettre de Vincent
für Flöte und Violoncello (2017/18) UA
Garrigue
für Flöte, Viola, Violoncello und Schlagzeug (2008)
Paludes
für Flöte, Klarinette, Violine, Viola und Violoncello (2011)
Les Ruines circulaires
für Klarinette und Violine (2006)
La Chambre des cartes
für acht Musiker (2011)


„Portulan“ bezeichnet einen historischen Seeatlas, der Landmarken, Leuchttürme, Strömungen und Hafenverhältnisse der Küstenlinien zeigt. Es ist auch der Titel eines Gedichtbands von Tristan Murails Vater Gérard.
Tristan Murail nennt seinen Zyklus eine „Autobiographie in Metaphern“. Jedes der neun immer unterschiedlich besetzten Werke referiert auf ein einen Gegenstand, einen Ort, eine Reise, eine literarische oder ästhetische Erfahrung, die von besonderer Bedeutung für den Komponisten war. In gewisser Weise korrespondiert Portulan so mit den Soloperformances bei ECLAT, die die Verortung des Menschen in einem bestimmten Kontext untersuchen.
L’Itinéraire ist eines der ältesten Ensembles neuer Musik in Frankreich und wurde u.a. von Tristan Murail insbesondere für die kompetente Interpretation der Spektralmusik gegründet.


"Portulan" refers to a historical navigation atlas showing landmarks, lighthouses, currents and harbour conditions along the coastlines. It is also the title of a volume of poems by Tristan Murail’s father Gérard.
Tristan Murail calls his cycle an ‘autobiography in metaphors’. Each of the nine works, none of them with the same instrumentation, refers to an object, a place, a journey, a liter-ary or aesthetic experience, that was of particular importance for the composer. In a certain sense, Portulan thus corresponds to the solo performances at ECLAT, which examine the location of humans with a particular context.
L’Itinéraire is one of the oldest New Music ensembles in France, and was founded by Tristan Murail and others primarily for the competent interpretation of spectral music.

The Production is supported by

Logo Impuls

Zurück

Top