ECLAT Logo

6a

/ Stuttgart / Theater Rampe

Verdrängen, Verdrängen, Verdrängen (2019/20)UA

Ein Musiktheater der Performancegruppe Oblivia
Komposition und Sound Design: Yiran Zhao

Performer: Alice Ferl, Timo Fredriksson, Annika Tudeer
Konzept: Alice Ferl, Timo Fredriksson, Anna–Maija Terävä, Annika Tudeer
Licht Design: Meri Ekola
Kostüme: Tua Helve

Eine Koproduktion von Theater Rampe mit Musik der Jahrhunderte, ARGEKultur Salzburg und dem Espoo City Theatre

ECLAT Konzert 6 Partner-Logos

Die Performance-Gruppe Oblivia, gegründet 2000 in Helsinki, ist eine einzigartige Formation in der finnischen Performance-Szene. Mit ihren „Do what you saw“-Improvisationen erarbeiteten die Protagonist*innen von Anfang an eine gemeinsame performative Sprache. Oblivia überschreitet die Grenzen von Genres und von Kulturen und verkörpert einen eigenen Kosmos in der Welt der darstellenden Künste. Die Gruppe arbeitet und performt international. Mit dem Theater Rampe verbindet sie eine langjährige Zusammenarbeit.
„,Verdrängen, Verdrängen, Verdrängen‘ ist eine nerdige, geekige, im Oblivienstil experimentelle Vokalmusiktheateraufführung über Emotionen und Politik und Emotionen in der Politik. In Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Komponistin Yiran Zhao greift Oblivia verschiedene Aspekte des deutschen Wortes für Vertreibung und Repression auf.“ (Oblivia)

zurück / go back

Top