ECLAT Logo

ECLAT 9

/ Stuttgart / Theaterhaus / T4

Raed Yassin: The Absent Now (2020)UA / 45'

Raed Yassin, Turntables

Mit Aufnahmen von Soloimprovisationen von Ingrid Schmoliner, Mazen Kerbaj, Ute Wassermann,
C Spencer Yeh, Okkyung Lee, Rhodri Davies u.v.a.m. 


English version see below

Seit über zwei Jahrzehnten gehört der Beiruter Musiker und Bildende Künstler Raed Yassin einer globalen Community von freien Improvisationsmusikern an. Dieser Welt, die lange vor dem world wide web schon existierte, wohnt ein Kernversprechen inne: dass man in allen Städten, wo immer die Reise gerade hinführt, auf Kolleg*innen trifft, mit denen man gemeinsam Musik machen kann. Wenn der Klang genau in diesem Moment des gemeinsamen Musizierens ganz ohne stilistische Festlegung geboren wird, entsteht eine Ahnung von Magie und Schicksal, weil es unwiederholbare Momente sind. Es ist die demokratischste musikalische Begegnung, bei der nichts vorherbestimmt ist, bei der die Achtung voreinander im Vordergrund steht und alle das Risiko von Erfolg oder Misserfolg teilen.
"The Absent Now" versetzt diese momenthafte Begegnung in eine virtuelle Zeit – und in einen virtuellen Raum, in dem Raed Yassin die Kolleg*innen gewissermaßen live miteinander bekanntmacht, wenn er die Sounds ihrer Soloimprovisationen auf den Plattentellern mischt. Das Werk versucht, den Geist dieser globalen Künstler-Gemeinschaft zu reflektieren und erweitert ihn auf imaginierte und idealistische Begegnungen.

For over two decades the Beirut musician and visual artist Raed Yassin has belonged to a global community of free improvisation musicians. This world, which already existed long before the world wide web, holds a core promise: that in every city, wherever your journey takes you, you will meet colleagues with whom you can make music together. If the sound is born in exactly this moment of making music together without any stylistic definition, a sense of magic and fate arises, because they are unrepeatable moments. It is the most democratic musical encounter, in which nothing is predetermined, in which respect for one another is in the foreground and everyone shares the risk of success or failure. "The Absent Now" transports this momentary encounter into a virtual time - and into a virtual space in which Raed Yassin makes his colleagues known to each other “live”, so to speak, when he mixes the sounds of their solo improvisations on the turntables. The work attempts to reflect the spirit of this global artist community and expands it to imagined and idealistic encounters.

With solo improvisations by Ingrid Schmoliner, Mazen Kerbaj, Ute Wassermann, C Spencer Yeh, Okkyung Lee, Rhodri Davies and many more.

zurück / go back

Top