ECLAT Logo

12

/ Stuttgart / Theaterhaus / T2

Preisträgerkonzert* zum 64. Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart

Zeynep Gedizlioglu: Nacht
für Ensemble (2019)DE

Preisverleihung / Laudatio

*Andreas Eduardo Frank: Noise is a common sound - II (2018)

Fortsetzung ca. 21:45 / Theaterhaus Sporthalle

*Ashley Fure: Together Games
for 12 megaphonists and ensemble (2019/20)UA

Ensemble Modern
Leitung Enno Poppe

 

Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart 2019
Logo Stadt Stuttgart

Gefördert durch die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien im Rahmen des Förderprogramms ›Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland‹
ECLAT 2020 LOGO BKM

Mit freundlicher Unterstützung durch das Berliner Künstlerprogramm des DAAD
Logo DAAD


Mitschnitt SWR2

Die Feier des Kompositionspreises beginnt bereits im Orchesterkonzert und ragt über das zweiteilige Preisträgerkonzert hinaus in den Sonntagnachmittag hinein, um die beiden Preisträger*innen auch durch neueste Werke vorzustellen. Die physische Erfahrbarkeit ihrer Werke ist für beide wichtig, weshalb sie ganz eigene Räume für ihre Kompositionen kreieren. Andreas Eduardo Frank stellt die Zuschauer*innen einem futuristischen Ensemblekörper gegenüber, „der sich wie in einem Retro-Arcade game mit einer Lautsprecher-Choreografie den Weg durch den Geräusch-Dschungel schlägt.“ Ashley Fure nutzt die Hyperdirektionalität von 3D Megaphonen, um mit den 12 Performer*innen und dem das Publikum umgebende Ensemble Modern eine fesselnde architektonische Komplexität herzustellen.

Ticketinformationen zu ECLAT 2020 ab Anfang November 2019!

zurück / go back

Top