ECLAT Logo

14

/ Stuttgart / Theaterhaus / T3

Augustin Braud: Le soupçon des tombeaux
für Vokal- und Instrumental-Ensemble (2019)UA

Birke Bertelsmeier: sunnūntag
für Stimmen und Ensemble (2019/20)UA

Anna Korsun: Neues Werk
für Stimmen und Instrumente (2019/20)UA*

Mikel Urquiza: Songs of Spam
für Ensemble (2019/20)UA*

Neue Vocalsolisten
Ensemble C Barré
Leitung Sébastien Boin


*Kompositionsauftrag von Ensemble C Barré, finanziert von der
Ernst von Siemens Musikstiftung

Logo Ernst von Siemens Musikstiftung
Logo Impuls Neue Musik     Logo Baden-Württemberg Stiftung


Mitschnitt SWR2

Mit ihrem „joint adventure“ erfüllen sich die beiden abenteuerfreudigen und Herausforderung suchenden Ensembles aus Frankreich und Deutschland den lange gehegten Wunsch, ein gemeinsames Repertoire aufzubauen, das durch die besondere Besetzung von C Barré mit Bassklarinette, Saxophon, Akkordeon, Perkussion, Mandoline, (E-)Gitarre, Cymbalon und Kontrabass in Kombination mit den Stimmen große Vielfalt und einzigartige Klang-Farben ermöglicht. So vielfältig, so persönlich sind auch die Themen, zu denen sich die vier von den Ensembles beauftragten jungen Komponist*innen – alle keine Unbekannten in ECLAT – inspirieren lassen: von der Auseinandersetzung mit Trauer und Verlust bis hin zum bissig-ironischen Kommentar zu Populismus, Klimawandel und anderen brisanten Themen des Weltgeschehens.

Ticketinformationen zu ECLAT 2020 ab Anfang November 2019!

zurück / go back

Top